Bier und Hartz 4
Bands Labels Sampler

Startseite

Herzlich Willkommen bei Bier und Hartz IV, der Seite Deines Vertrauens, wenn es um deutschen Punkrock geht!

Neuigkeiten

Nur weil sich an der Startseite nicht viel verändert, heißt es nicht, dass es hier nichts Neues gibt! Wir legen regelmäß Ergänzungen und Neueinträge nach, und wenn genug davon angesammelt ist, ändert sich auch das Datum unten rechts unter „Stand“. Dass die „Platte der Woche“ nicht wöchentlich wechselt, wissen wir selber. Man kann ja nicht jeden Tach nur vorm Rechner sitzen und so, man muss ja auch mal Zeit für ein Bierchen haben…

Wat soll dat hier sein?

Ein kleiner Überblick über den deutschen Punkrock von 1977 bis heute. Da das ganze ein sehr umfangreiches Projekt ist, sind wir zwar immer noch in der Aufbauphase, vieles kann sich aber schon sehen lassen (denken wir). Es ist also auf keinen Fall komplett (wird es auch nie sein können) oder garantiert richtig (Hinweise sind immer willkommen), aber hoffentlich ganz interessant oder hilfreich, denn wir haben diese Seite hier nur angefangen aufzubauen, weil wir selbst gern so eine irgendwo gefunden hätten. Also versuchen wir es jetzt halt selber. Sicher gibt es mittlerweile auch beispielsweise Wikipedia, aber erstens werden dort viele Einträge wegen mangelnder Relevanz gelöscht, und zweitens wollen wir zuverlässige und überprüfte Informationen liefern, die einheitlich und übersichtlich aufgelistet werden!

Was gibt es also hier? Zunächst einmal eine Bandliste, in der bedeutende und beliebte Bands aufgelistet sind. Jede Band hat einen Eintrag (die Liste enthält leider noch ein paar tote Links, wird aber ständig aufgefüllt und erweitert), man muss einfach draufklicken und erhält schon die wichtigen Infos wie die Herkunft, Wirkungsdauer, Besetzung und Diskographie auf einen Blick. Die Bandbesetzungen beziehen sich übrigens meistens auf die letzte Besetzung, oder die letzte die wir herausfinden konnten, bei missglückten Reunions aber auch schon mal auf die bekannte klassische, wir versuchen aber, Entsprechendes in der Biographie zu erwähnen. Die Diskographie lässt sich dann weiter durchklicken (falls wir die entsprechenden Einträge schon angelegt haben), sowohl die LPs als auch einige Labels haben weitere Einträge bei uns. Für die bekanntesten Labels wollen wir nämlich auch Diskographien auflisten. Einzelne Platten lassen sich (wie gesagt) einfach in Diskographien anklicken, allerdings sind noch lange nicht alle bereits online. Die schon fertigen Einträge findet man auch in unserer Plattenliste (hier klicken!). Jeder Platten-Eintrag enthält dabei das Cover, Release-Informationen und natürlich eine Trackliste, sowie manchmal auch kürzere oder längere Erläuterungstexte. Wir beziehen uns übrigens meistens auf Vinyl als Standardmedium, was man auch an den Tracklisten sieht, die sich im Normalfall auf die Schallplatten-Seiten beziehen. Das heißt aber auch, dass einige CD-Wiederveröffentlichungen bei uns noch fehlen. Ähnlich wie die Platten-Datenbank funktioniert auch unsere Sampler-Liste, die sich entweder oben oder durch Herumklicken durchstöbern lässt. Auch hier kommt immer wieder Neues hinzu.

Die Diskographien bedeuten übrigens nicht, dass wir auch alle Platten gehört haben oder gar besitzen, sondern wurden häufig von zusätzlichen Quellen zusammengetragen. Also nicht nachfragen, ob wir euch gerne die und die Platte verkaufen wollen, oder Ähnliches – unsere wertvollen Platten behalten wir auch eh selber.

Also nicht verzagen, wenn man einen toten Link erwischt, sondern woanders weiterklicken, denn mit der Zeit wird alles aufgefüllt werden.

Mithelfen

Da eine so große Sammlung ein schwieriges Projekt ist, ist zu einigen Bands noch kein Eintrag vorhanden, bzw. vieles ist noch unvollständig. Wer zu einer Band etwas Wichtiges weiß, was hier noch nicht steht – vor allem, wenn die Besetzung oder die Diskographie noch fehlen (oder unvollständig sind) – soll uns bitte schreiben, am besten mit einer Quellenangabe, dann können wir die Informationen ergänzen.

Wenn ihr wissen wollt, wer das alles hier gemacht hat, dann kuckt mal hier.

Sonstiges

Kontakt
Weitere empfohlene Informationsquellen

Platte der Woche!
Platte der Woche!
Rasta Knast
Tertius Decimus
Destiny Records, 2010
Neues / Aktualisierungen
Stand: 31. Dezember 2010
Viele Details und neue Platten!
Diverse klassische Bands, u.a.:
AHEADS
IDIOTS
MANIACS
NIKOTEENS
TIN CAN ARMY
UPRIGHT CITIZENS
Bier und Hartz IV - der Apfel fällt nicht weit vom Pferd